Der Start der Big-O Tour 2009/10

Seit Jahren bereist Olaf Obsommer in den Herbstmonaten das Land und erzählt von seinem Paddeljahr. An diesem Wochenende startete er seine Tour 09/10 traditionell in Rosenheim mit Party und Prominenz.[br][/br]>>[b][url="http://kajak.at/202/Abenteuer_Kajak_by_Olaf_Obsommer_alias_BIG_O.html?selWeiter=weiter&selID=188a949d-ec4d-4dfe-8a1c-aa44fc799b76"]Peter's Bilder[/url][/b]

TopSiteNews Kuko
peter lintner kuko

Quelle: peterlintner.de

Wie in den letzten Jahren nutzten viele Paddler den Tourstart im Rosenheimer KuKo zur Flucht vor dem Winter und so reichte der kleine Saal grade aus. "Es freut mich, dass so viele Zuschauer gekommen sind - aber die wussten ja auch nicht, dass ich mit den Filmen erst zwei Stunden vorher fertig geworden bin ;)", so Olaf selbst. Anders als beim Filmfestival im Februar ist das Publikum zum Tourstart meist auch mit vielen "Nicht-Paddlern" durchsetzt und so präsentierte Olaf Obsommer die Filme in diesem Jahr erstmals mit einer quasi Live Vertonung.



Foto: Gut gefüllter, kleiner Saal des KuKo

Als besonderes Extra präsentierte er in Rosenheim mit Alex Grimm, den amtierenden Sickline Sieger und Kanuslalom Olympiasieger und mit Andi Pfeifer und Tomass Marnics einige Protagonisten aus den Filmen, die auch gerne ihre Autogramme auf Poster und Co. setzten.

KuKo Filmabend

Quelle: peterlintner.de

Kuko Olaf Obsommer

Quelle: peterlintner.de

KuKo Autogramme

Quelle: peterlintner.de

Die Filme

»Im Dschungle«
Indonesien zählt zu den grössten Regenwaldgebieten der Welt. Dort sind Tomass Marnics, Jared Meehan, Fabian Dörfler, Florian Dillier und Olaf Obsommer aus dem adidas-sickline Team aufgebrochen um auf den Spuren von Indianer Jones zu reisen. Ziel der Expedition war es die wilden Wasser Sumatras zu entdecken. Neben Abenteuern im Urwald und einem Besuch auf den westlich vorgelagerten Insel Sumatras konnte das Team spektakuläres Wildwasser meistern. Der Film berichtet über die Erlebnisse der jungen Männer im dichten Urwald Sumatras. Sintflutartige Regenfälle, Orangutas, Riesen Schildkröten, Schlangen, Affen und Skorpione waren ihr ständigen Gefährten.

»Vuelta Vertical« Chile
Die Zutaten für den perfekten Extrem-Kajakporno sind simple. Packe eine paar Weltmeister, hochmotiviert, ehrgeizig und lustig in den Koffer. Vergesse nicht deine Kamera. Wähle ein Ziel mit maximal vielen, nahe aneinander liegenden Wasserfälle mit Sonnengarantie und glasklarem Wasser. Schon kann die Zubereitung beginnen.

»In die Ungewissheit« Sibirien
»Wir sind durch Himmel und Hölle gereist, doch zu Hause ist es am Schönsten.« Mit diesen ersten Worten bringt Expeditionsfilmer Olaf Obsommer seine kürzlich beendete Sibirien-Reise auf den Punkt.
16 Tage in Sibiriens Wildnis, fern ab jeder Zivilisation. Die gesamte Ausrüstung inklusive Kajaks (40KG) musste vor einer Befahrung aus eigener Kraft die Flusstäler hinauf geschleppt werden.
Höhenunterschiede von bis zu 400 m und Marschzeiten bis zu 3 Tage vorderten das Team. »Abends hätte ich mich immer vor Freude auspeitschen können«, kommentiert Olaf die Herausforderung mit sich selbst. »Für sechs Kilometer Strecke beispielsweise war das Team einmal sieben Stunden unterwegs. Die Kajaks mussten dabei mehrfach abgeseilt oder per Seilbrücken über tiefe Schluchten transportiert werden«. Wasserfälle und mächtige Stromschnellen versperrten den Weg. Manche von ihnen konnten mit dem Kajak bezwungen werden, andere mussten kräftezehrend umgangen werden.Zum Start in den Abend ging es mit "Abenteuer Kajak - Chile, Sumatra und Sibirien" nach Südamerika, wo sich die Jungs um Olaf Obsommer und Jens Klatt einer ominösen Liste um Höhenmeter widmeten. Grandiose Landschaft gebannt auf Film und in 15min sehr knackig dargeboten.Wesentlich länger ging es dann nach Sumatra.Ein fünfminütiger Zusammenschnitt rund um die Sickline WM im Ötztal bildete dann den Rahmen für den Auftritt von Alex Grimm. Im Gepäck hatte er sein Siegerkajak, einen Wavesport Habitat. Zu Gunsten der Jugendarbeit des Rosenheimer Kajak Klubs ging das Boot für 550€ in einer heißen Auktion über den Tisch, blieb aber in Rosenheim.Nach der Pause bildete die filmische Aufbereitung der Sibirien Expedition "Into the Unknown" den Abschluss der Veranstaltung im Rosenheimer KuKo.Viele fachsimpelein und auch das ein oder andere Bier wurde im Anschluss auf der After-Show Party beim Rosenheimer Kajak Klub ausgetauscht. "Bis bei einigen die Lichter ausgingen...", so Olaf zur Party...

Trailer

Mehr Infos & Termine: sickline.com

Text: Sebastian Lüke, Michelle Hombach, PM Olaf Obsommer

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Ausgebildeter Physiker, Redakteur, Herr über Tausend Zeilen Code auf 4-Paddlers.com und spätberufener zugereister Paddler aus Augsburg.

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.